Edels Ansitz "Stieglhof"
Vahrn
2.100.000 €
Preis
457 m2
Handelsfläche
Grundinformationen
  • Konventionierte Immobilie
    Nein
  • Energieeffizienzklasse
    C
  • Zustand der Immobilie
    Neu
  • Anzahl der Zimmer
    12
  • Mehrere Ebenen
    Erdgeschoss, 1. Stock, 2. Stock
  • Aufzug
    Nein
  • Autoabstellplatz
    Ja
Zusatzinformationen
  • Bäder
    6
  • Grün-/Hoffläche
    Ja
  • Keller
    Ja
  • Terrasse
    Ja
  • Heizung
    Autonom

Erhaben gelegen bietet dieser komplett neu renovierte Edels Ansitz reichlich Platz für eine hohe Wohn- und Lebensqualität.

Die Ursprünge dieses einzigartigen Anwesens, bestehend aus einer Hauptwohnung mit eigenem Weinkeller sowie zwei weiteren Wohnungen im zweiten Obergeschoss gehen aus dem Jahre 1538 hervor. Es ist also nicht verwunderlich, dass der Ansitz Stieglhof im Grundbuch der Gemeinde Vahrn die Bauparzelle Nr. 1 trägt.

Die Immobilie besteht neben der Hauptwohnung noch aus einer Zweizimmer- und einer Dreizimmerwohnung im 1. Stock, welche vermietet werden.

Die Steingemäuer auf den drei Ebenen des Haupthauses erzählen Geschichten aus einer anderen Zeit und jeder der unzähligen Wohnräume ist mit Liebe zum Detail gestaltet und mit original-erhaltenen Antiquitäten und anderen Schätzen geschmückt. Die Schlaf- und Wohnräume werden außerdem von einem komplett in Holz getäfelten Essbereich mit Kachelofen, einer Bibliothek und einer Küche ergänzt. Das Anwesen ist umgeben von einem wunderbaren Garten. Von Hauptwohnung und Grundstück ist der alte Weinkeller welcher ein einzigartiges Flair versprüht, erreichbar.

Das Potential und die Möglichkeiten rund um dieses fantastische, denkmalgeschützte Anwesen sind sehr vielseitig.

1538 als "Haus an der Stiegen" erwähnt. Ansitz mit Freitreppe und Loggia mit Kreuzgewölbe auf zwei Rundsäulen, darüber Erker. Zwei zweigeschossige polygonale Eckerker mit Schmiedeeisenfenstergitter. Doppelbogenfenster. An der Gartenmauer steingerahmte Schulterbogentür. Tonnengewölbte Küche, Stube mit Renaissancetäfelung, Felderdecke mit großem polygonalem Mittelfeld, Einlegearbeiten mit Jahreszahl 1651, Kachelofen von 1937. Kellerräume mit Tonnengewölbe.